Abitur nachholen – So klappt es!

Wer kennt es nicht: In der Schulzeit hatte man andere Sachen im Kopf, statt sich um die Schule zu kümmern. Das Ergebnis war dann ein eher durchschnittlicher Schulabschluss. Erst mit dem Start ins Berufsleben merkt man diese Auswirkungen. Die Lösung: Das Abitur neben dem Beruf nachholen. Warum sollte man das Abitur nachholen? Welche Chancen ergeben sich dadurch auf dem Arbeitsmarkt? Und welche Kosten wirft es per Fernunterricht zum Abitur zu gelangen? All diese Fragen kommen auf, wenn man sich dafür entscheidet diesen Weg einzuschlagen.

Bildung wird immer wichtiger für den Beruf

In erster Linie eröffnet sich durch das Nachholen ein ganz neuer Arbeitsmarkt. Jobs und Stellenangebote die zuvor, wegen fehlender Schulbildung weggefallen sind, stehen einem nun zur Verfügung. Auch die Weiterbildung durch ein angehängtes Studium ist nun möglich. Wer zuvor eine Ausbildung absolviert hat, hat gute Chancen direkt einen Platz an einem Gymnasium zu bekommen. Am besten informiert man sich zuvor, ob ein allgemeines oder vielleicht auch ein tätigkeitsbezogenes Abitur, besser geeignet ist, um danach wieder in den Beruf einzusteigen. Abitur nachholen hat in erster Linie nur Vorteile, da danach meistens auch eine bessere Bezahlung, wegen höherer Qualifikationen auf die Absolventen wartet. Auch für das Selbstwertgefühl kann es eine Wohltat sein, sich und anderen zu beweisen, dass man es schaffen kann.

Finanziell absichern

Nachteile könnten allerdings sein, dass man nun eine Zeit lang auf seinen Lohn verzichten muss, da es oft nicht möglich ist, jeden Tag zu arbeiten. Man sollte also zuvor bedenken, dass man seinen Lebensstandard erst anpassen muss oder zuvor für Reserven sorgen, sich um einen Bildungskredit bemühen oder sich über eine Förderung durch den Arbeitsgeber informieren. Allerdings, kann man auch per Fernunterricht zum Abitur gelangen. Neben oder nach der Arbeit zu lernen ist zwar sehr Zeitaufwendig, bietet jedoch die Möglichkeit, weiterhin Geld zu verdienen.

Abitur nachholen per Fernunterricht

Wie funktioniert es eigentlich sein Abitur per Fernunterricht nachzuholen? Diese Methode benötigt ein großes Maß an Disziplin, Motivation und vor allem Organisation. Von der Fernakademie erhält man Unterlagen, die man sich autodidaktisch selbst erlernt. Präsenzunterricht findet nur selten statt und ist meistens freiwillig. Man erhält ganz normale Klausuren per Post und muss diese in einem gewissen Zeitraum erarbeiten und abschicken. Zudem muss man bedenken, dass das Abitur über Fernunterricht sehr teuer werden kann, auch wenn dies von Anbieter zu Anbieter variiert, sind die Kosten mit 4.000-5.000 Euro enorm. Um sich für diese Variante zu entscheiden, sollte man zuerst alle Anbieter online überprüfen und dann den besten für sich auswählen. Allerdings wäre auch eine Abendschule beziehungsweise ein Abendgymnasium eine gute Möglichkeit, da man hier kontrolliert mit anderen lernen kann und auch genügend Ansprechpartner findet. Diese Option ist eine kostengünstigere und bietet dieselben Vorteile.

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!