Pauschalreise Katalonische Küste – Meine Reise ans Meer!

Erst kürzlich habe ich euch meine Winterreise-Tipps für mehr Sonne geliefert. Nun habe ich mich entschieden: Es geht mit einer Pauschalreise an die katalonische Küste. Geil, oder? Beeindruckende Natur, schöne Strände und blaues Meer-so zeigen sich die vier Küstenabschnitte der Katalonischen Küste, welche sich von der französischen Grenze aus erstrecken und zum Reisen einladen. Von dort aus gliedert sich die Küste in die Costa Brava, die Costa del Maresme, die Costa Garraf und endet an der Costa Dorada.

Pauschalreise Katalonische Küste-Reisen ans Meer

Mit rund 580 Kilometer Länge erstreckt sich die Katalonische Küste, mit ihren beeindruckenden Denkmälern und der vielversprechenden Natur. Die Küste lockt jedes Jahr Tausende Besucher an und zeigt sich in den Sommermonaten aber auch in den herbstlich angehauchten Momenten von ihrer besten Seite. Kleine und sehr idyllische Fischerdörfer liegen direkt neben pulsierenden Metropolen. Durch diese Gegensätze erhalten Reisende eine einmalige Urlaubszeit und bekommen die Gelegenheit die Küste umfassend von allen Seiten zu betrachten. Wer gerne diese beeindruckende Gegend erleben will, sollte eine Pauschalreise an die Katalonische Küste nutzen, um diese einmaligen Einblicke zu erleben.

Pauschalreise an die Katalonische Küste

Bevor eine solche Reise unternommen wird, sollte genau besprochen werden, was eine Pauschalreise eigentlich ist. Unter dem Begriff „Pauschal“ lassen sich viele Erklärungen finden. Denn pauschal bedeutet für viele inklusive. Doch ist das wirklich so? Das stimmt nicht ganz, denn eine solche Reise beinhaltet lediglich zwei Leistungen eines Reiseveranstalters, die zu einem vorher festgelegten Preis zu bekommen sind. Katalonien bietet dafür die optimale Gelegenheit, denn auch mit einer solchen Urlaubsreise, die durch einen Veranstalter organisiert wurde, kann ein Urlaubsgast viele schöne Seiten der Küste erkennen.

Teilungen in Barcelona – die schönsten Einkaufsstraßen im Urlaub

Die Küste bietet viel Natur, aber auch viele aufregende Abenteuer, gerade für einen Urlaub. In Barcelona teilt sich die Küste in die Costa del Garraf und Costa del Maresme. Urlauber werden durch die Teilung direkt in die Arme des La Rambla geführt. Die La Rambla ist die schönste Flaniermeile Europas und überrascht mit vielen beeindruckenden Eindrücken und faszinierenden Abwechslungen. Schöne und sehr gut bestückte Strände, besondere Einkaufsläden und viele schöne Straßencafes laden zum Bleiben und Verweilen ein. Das Wahrzeichen der Region ist der Stadtstrand, der eine Länge von 3,5 Kilometer erstreckt und unbedingt von Reisenden einer pauschalen Urlaubsreise besucht werden sollte. Die meisten Reiseveranstalter nutzen die Möglichkeit und zeigen Urlaubern genau diesen Strand.

Küstenblicke, Straßenzüge, sehenswerte Kirchen – Katalonien kann viel bieten

Küstenblicke, Einkaufsläden und besonders schöne Straßenzüge zeigen sich die gesamte Küste hinauf. Die Städte, welche sich an der Küste befinden, erstrecken sich mit besonders schönen kulturellen Bauten und schönen Straßenzügen. Ein Muss für alle Urlauber, die fernab der Touristenstrecken etwas erleben wollen. Tossa de Mar ist eine dieser Städte, die Urlauber auf Ihrer Urlaubsreise betrachten sollten. Dabei sollte die Panoramastraße, welche unter anderem die Tossa de Mar mit Sant Feliu de Guixols verbindet, nicht vergessen werden. Ebenfalls mit auf der Betrachtungsliste sollte die Wallfahrtskirche Ermita de Sant Grau stehen. Diese im Jahr 1452 erbaute Kirche ist ein Denkmal, welches nicht nur beeindruckend wirkt, sondern in jedem Reiseführer aufgeführt wird. Mit einer Urlaubsreise über einen Veranstalter können diese Orte schnell und leicht mit allen Faszinationen betrachtet werden. Abgerundet werden pauschale Urlaubsreisen durch Feste und besondere Veranstaltungen, welche die Urlaubsreise zur Küste einmalig machen.

Wir sehen bzw. lesen uns also in ca. 3 Wochen wieder! 😉

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!