Replica Autos: Der günstige Weg zum Traumauto

Autos sind für viele nicht nur reine Fortbewegungsmittel, sondern haben ihren ganz speziellen Reiz. Sei es die Technik, die Fahrleistungen oder auch das Prestige und nicht zuletzt das Design. Doch viele Meilensteine der Automobilgeschichte mit geradezu lasziven Formen sind als Oldtimer aber auch neu unerschwinglich. Um solche Blechskulpturen auch bei moderaten finanziellen Verhältnissen sein eigen nennen zu dürfen, braucht man nicht selten technisches Geschick und vor allem Improvisationsvermögen. Solches beweisen Menschen, die sich für Replica Autos entscheiden. Das bedeutet zu Deutsch einen Nachbau.

Zum Traumauto im Eigenbau

In der Regel wird nur das Design nachempfunden, die Abmessungen stimmen oftmals nicht mit dem Originalüberein. So sind Ferrari Replica, meist der Testarossa und Lamborghini Replica, vor allem der Countach, jeweils auf Pontiac Fiero Basis, sehr beliebt. Die Fälschung ist aber meist weniger gelungen proportioniert. Sind die Originale kompakter, so sind auch die Nachbauten ähnlicher. So gibt es täuschend echte Porsche 356 Replica und Karmann Ghia Replica. Die Liebhaber dieser Klassiker sind auch anspruchsvoller bei den Nachbauten. Bei der 60er-Jahre-Sportwagen-Ikone Cobra verhält es sich anders. Von ihr gibt es eigentlich so gut wei keine Werksausführung. Jedes Cobra Replica ist sozusagen ein Einzelstück und eine Hommage an das Urmodell. Es gibt bei diesem Modell auch fast keine einheitliche Motorisierung. Erlaubt ist was gefällt und vom TÜV abgesegnet ist.

Mein Traumauto aus der Jugend: Das KITT Replica von Andreas Winkler (www.myKITT.de) 😀

Die Preisgestaltung

Billig sind solche Nachbauten dann in der Regel nicht mehr, da sie eigene Originale darstellen. Aber nicht nur echte Autos werden nachgeahmt auch die Kopie von oftnmals hochdotierten Filmstars werden gern neu aufgelegt. So zum Beispiel die Replica des absurd teuer gehandelten Batmobils oder auch ein paar Preisstufen darunter eine Knight Rider Replica, bei der das Auto an sich der eigentliche Star ist. Wer sich für eine Replica entscheidet braucht handwerkliches Geschick. Meist als Bausatz geliefert muss man sich selbst um die technische Basis kümmern. MMittlerweile bieten aber auch seriöse Händler fertige Replicas an.

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!