Nerd Party – die etwas andere Mottoparty

Bei Mottopartys handelt es sich um Feiern, die ein bestimmtes Thema haben. Mottopartys können sowohl in großen Diskotheken als auch daheim in den eigenen vier Wänden im kleinen Kreis gefeiert werden.

Um an einer Mottoparty teilnehmen zu können, müssen Gäste sich meist an einen strengen Dresscode halten, der zum Thema der Party passt. Die genauen „Vorschriften“ werden meist schon in der Einladung bekanntgegeben.

Meistens sind auch die Dekoration der Partylocation, die Musik sowie das Essen und die Getränke perfekt auf das Motto abgestimmt. Zu den derzeit beliebtesten Mottopartys bei Jugendlichen und Erwachsenen gehören die Themen „Bad Taste“, „Casino“ und „Feiern wie ein Nerd“.

Wer oder was sind überhaupt Nerds?

Bei Nerds handelt es sich um skurrile und streberhafte Personen, teilweise um Außenseiter. Während es noch vor wenigen Jahren überhaupt nicht erstrebenswert war, auch nur ansatzweise wie ein Nerd zu wirken, haben Nerds aktuell Hochkonjunktur. Dies ist Serien wie „The Big Bang Theorie“ oder „Alle unter einem Dach“ (Wer erinnert sich nicht an den verrückten Freak Steve Urkel?) zu verdanken. In der weltweit sehr erfolgreichen US-Serie „The Big Bang Theorie“ wurden gleich mehrere Hauptcharaktere mit Nerds besetzt, die zugleich Nerds spielen. Ein Nerd zu sein und auch einmal anzuecken ist somit inzwischen hip, sich von der Masse abzuheben gilt als cool.

Die passende Location

Nerd-Partys können sowohl in der heimischen Wohnung als auch in großen Clubs gefeiert werden. Soll die Feier in den eigenen vier Wänden oder in einer gemieteten Location stattfinden, ist dies für den Gastgeber mit einem gewissen Arbeitsaufwand vorab verbunden.

So müssen entweder die Nachbarn informiert und um ihre Zustimmung für den Krach abends in der Wohnung gebeten oder ein Raum angemietet werden. Letzteres ist natürlich mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Auf einer Nerd-Party in den eigenen vier Wänden können Speisen und Getränke verzehrt werden, die die Gäste selbst mitbringen. So können die Kosten für den Gastgeber gering gehalten werden. Sollte der Gastgeber hingegen ein Catering bestellen, bietet es sich an, wenn alle Gäste einen Anteil zu den Gesamtkosten beitragen.

Damit auf einer Nerd-Party eine echte Nerd-Stimmung aufkommen kann, sollten nicht allzu viele Gäste eingeladen werden. Echte Nerds haben ohnehin nicht wahnsinnig viele Freunde und fühlen sich in Menschenansammlungen nicht besonders wohl.

Damit möglichst viele Gäste, die dem Gastgeber am Herzen liegen, an dem Event teilnehmen können und damit die gesamte Organisation stressfrei erfolgen kann, sollte eine Nerd-Party möglichst lange im Vorfeld geplant werden. Gerade wenn eine Location für die Feier angemietet werden soll, ist es wichtig zu beachten, dass zu bestimmten Zeiten, meist im Frühling und Sommer, die Nachfrage nach coolen Locations groß ist.

Die optimale Verkleidung

Nerd-Kostüme können bequem und kostengünstig im Internet bestellt werden. Die Auswahl ist riesig, so dass garantiert für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist. Auch können die Nerd-Kostüme einfach selbst gemacht und zusammengestellt werden.

Bei einem klassischen Nerd-Kostüm im Streberlook dient Steve Urkel als Vorbild. Das Kostüm besteht dann aus einer dicken Hornbrille, einem weißen Hemd und karierten Hochwasserhosen. Auch bunte Socken, Birkenstockschuhe, Hosenträger, falsche Zähne und ein allgemein ungestylter Look passen perfekt zu einer Verkleidung als Nerd.

Ein Nerd-Kostüm kann sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Frauen können als Begleiterin eines Nerds auch in einem besonders sexy Kostüm erscheinen. Dies bildet einen tollen Kontrast und nimmt Bezug auf „The Big Bang Theorie“. In der Serie trifft eine hübsche, moderne und selbstbewusste jung Frau auf einen neuen Freundeskreis voller Nerds.

Die Dekoration

Damit eine Nerd-Party ein richtiges Nerd-Flair versprüht, müssen die Raumgestaltung und die Dekoration stimmig sein. Als perfekte Deko-Elemente für eine Nerd-Party bieten sich Accessoires an, die echte Nerds garantiert lieben würden. Filmposter alter Star Wars-Streifen oder der Matrix-Reihe und alte CDs (diese eigenen sich zudem perfekt als Untersetzer für Gläser und Flaschen) bieten sich genauso an, wie von der Decke hängende Kabel und im Raum herumliegende Comics.

Als typische nerdige Partyspiele können alte Nintendo-, Atari- und Sega-Konsolen mit den dazugehörigen Joysticks wieder aus dem Keller rausgekramt werden.

Die Musik

Partymusik aus den 1980er- und 1990er-Jahren ist perfekt für die Mottoparty rund um Nerds.

Da wahrscheinlich die Partygäste unterschiedliche Musikgeschmäcker haben, kann einfach ein Crossover aus unterschiedlichen Musikrichtungen gespielt werden. Falls ein DJ für das Event engagiert wurde, wird dieser schnell merken, welche Musik besonders gut bei den Gästen ankommt und diese zum wilden Tanzen animiert. Um es auf der Nerd-Party musikalisch auf die Spitze zu treiben, können anstelle von Liedern auch einfach alte Soundtracks und Jingles von Nintendo und Atari abgespielt werden. Die Gäste werden garantiert begeistert sein und sich ein wenig an ihre Kindheit zurückerinnern, in der stundenlang vor den Konsolen gezockt wurde.

Quellen:

  1. https://openairbar.ch/schoene-feste-feiern-und-entspannt-leckere-drinks-geniessen/
  2. https://events24.ch/2016/03/02/bar-mieten-schoener-feiern-mit-mottobars/

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!