Die perfekten Reisetipps für Nerds

Geht ein Nerd auf Reisen, dann müssen von vorn herein die wichtigsten Parameter stimmen. Anders kann die Reise gar nicht genossen werden. Denn der klassische 0815 Hotelurlaub im All inclusive Bunker auf Malle mag mal für ein paar Tage eine nette Abwechslung sein. Aber für volle zwei oder sogar drei Wochen hält das kein Nerd durch. Es sei denn das WLAN ist gut und das mitgeführte Notebook hat ausreichend Rechnerleistung, um die eine oder andere schöne Stunde vor dem Bildschirm zu verbringen – Sonne und Strand hin oder her.

Die Frage aller Fragen: Wo soll es hingehen?

Es gibt verschiedene Herangehensweisen an diese Frage. Die erste ist natürlich immer die nach der passenden Internetverbindung. Bietet die Unterkunft WLAN bzw. ist die Möglichkeit eines direkten LAN-Anschlusses gegeben? Wenn diese beiden Fragen bejaht werden können, ist gegen die Unterkunft an sich schon mal nichts einzuwenden. Am besten ist es natürlich, wenn direkt eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zur Verfügung stehen, mit einer Küche, in der sich auch die eine oder andere Tiefkühlpizza zubereiten lässt. Dann fühlt der Nerd sich direkt wie zu Hause. Denn das lange Sitzen im Restaurant, das Schlange stehen vor dem Buffet und vor allen Dingen die Kleiderordnung beim Abendessen in vielen Hotels sagen den meisten waschechten Nerds so gar nicht zu.

Übrigens: Im Jahr 2019 war eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen die Ostsee. Das hat verschiedene Gründe. Einer ist mit Sicherheit der, dass hier jeder genau die Art von Unterkunft und Urlaub findet, die er sucht. Dazu beste Möglichkeiten, anzureisen – es ist kein Flugzeug erforderlich und wer den eigenen PKW nicht nutzen möchte, kann bequem mit dem Zug anreisen. Wer im ICE oder im IC fährt, kann die Zeit unterwegs nutzen und direkt noch ein bisschen Zeit online verbringen. Dass die Ostsee einige wunderbare Plätze hat, die man als Urlauber gesehen haben sollte, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

Wo bucht der Nerd am besten seinen Urlaub?

Logischerweise im Internet. Das ist ohnehin die beste Möglichkeit sich ganz in Ruhe nach dem passenden Urlaubsdomizil umzusehen. Hier findet man nicht nur die besten und schönsten Unterkünfte – im Internet findet der versierte Nerd auch eine ganze Reihe wertvoller Informationen. Sowohl zur angedachten Unterkunft selbst als auch zur Zielregion. Denn kein Reisebüro und kein Reisekatalog ist so ehrlich, wie der Kunde der selbst vor Ort war und im Anschluss seine Bewertungen hinterlässt.

Was muss auf jeden Fall mit in den Urlaub?

Das Notebook, so viel steht fest. Das dabei Auflade- und Verlängerungskabel nicht vergessen werden dürfen und eventuell auch der LAN-Kabel noch mit muss, versteht sich von selbst. Dann geht es aber schon los. Wer zwischendurch gern und viel liest, dabei auch mal ein paar Stunden am Strand verbringen möchte, ohne viele Bücher mitschleppen zu müssen, sollte seinen E-Book-Reader nicht vergessen. Alternativ ist natürlich auch das Tablet eine hervorragende Möglichkeit, sich am Strand die Zeit zu vertreiben.

Das Handy mit Aufladekabel und Powerbank darf natürlich auch nicht fehlen. Sehr schön sind neuere Powerbanks, die neben den klassischen Anschlüssen zum Aufladen auch Solarzellen beinhalten. Diese können tagsüber in die Sonne gelegt und so nachgeladen werden. Das garantiert immer vollen Saft auf Handys und Tablets.

Wenn es dann doch mal richtig in die Ferne gehen soll?

Ein weiteres großartiges Reiseziel auch für Nerds ist Italien. Dieses Land hat es den Deutschen schon seit Jahrzehnten als Reiseland angetan – auch wenn andere Regionen wie beispielsweise Spanien dem Stiefelland in den letzten Jahren den Rang etwas abgelaufen haben. Der Vorteil eines Italienurlaubs? Hier trifft der geneigte Nerd, je nachdem, in welche Ecke Italiens es ihn zieht, nicht auf die Masse an All inclusive Urlauber. Wer nach Italien fährt, kommt auf einen Campingplatz oder in eine Ferienwohnung. Hotelurlaube südlicher als am Gardasee sind in der Regel nicht erschwinglich.

Aber auch gar nicht nötig. Denn der Nerd bekommt hier auch von seiner Ferienwohnung aus problemlos sein liebstes Essen – die Pizza. Das Ganze in perfekter Qualität, in riesiger Größe und frisch aus dem Ofen.

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!