Tipps für Studentenjobs

Es ist ja allgemein bekannt, dass jeder der studieren möchte, auch Geld braucht um sein Studium z.B. an der Universität Greifswald finanzieren zu können. Nicht jeder Student hat das Glück einen solch familiären Hintergrund zu haben, dass hier die Studiengebühren kein Problem sind, oder dass er so gute Noten hat, dass ihm ein Stipendium durchs Studium hilft. Was bleibt den meisten Studenten also übrig, neben ihrer Zeit zum Studieren noch arbeiten zu gehen, damit der Geldbeutel am Ende des Monats nicht allzu viele Löcher aufweist.

Studentenjobs gibt es heutzutage glücklicherweise etliche, da viele Unternehmen bevorzugt Studenten auf Minijob Basis einstellen. Wo nun aber findet man den passenden Job, den man ganz gut mit seinen Vorlesungen an der Uni teilen kann? Da gibt es viele Möglichkeiten. Zum einen gibt es so gut wie an jeder Uni ein schwarzes Brett, wo immer mal wieder Jobangebote aushängen. Die andere Möglichkeit wäre einmal in die regionale Tageszeitung oder nach besser gleich einmal ins Internet zu schauen. Hier gibt es zahlreiche Jobbörsen, die auch Jobs für Studenten anbieten.

Am besten mit Hilfe einer Suchmaschine mal nach solchen Jobbörsen schauen. Meist steht bei diesen Angeboten auch eine Telefonnummer oder Mailadresse, bei der man am besten gleich einmal die Initiative ergreift, denn Studentenjobs sind dafür bekannt, schnell weg zu sein. Wer auf das schwarze Brett der Uni schaut, kann hier meist etliche Jobs für Nachhilfe ergattern, bei denen der Stundenlohn gar nicht so übel ist. Wer also in diesem Bereich Ahnung hat, sollte nicht zögern. Ein weiterer beliebter Studentenjob ist Kellner. Hier am besten einfach mal selbst ins Cafe, in die Bar oder ins Restaurant gehen und fragen, ob noch eine Aushilfe gebraucht wird. Gerade in den Saisonzeiten stehen die Chancen nicht schlecht hier etwas zu ergattern. Ebenso beliebt sind Studentenjobs bei Callcentern, Anzeigen dazu findet man häufig im Internet.

Digg it StumbleUpon del.icio.us Google Yahoo!